Blicki Blickts

„Blicki blickts“ heißt das Verkehrssicherheitsprojekt mit dem fröhlichen Känguru, das am Montag, den 27.September 2021 in unserer Schule für die Klassenstufen zwei bis vier zu Gast war.

An vier unterschiedlichen Stationen wurden unsere Schülerinnen und Schüler für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert.

Zunächst wurden alle Kinder mit der Blicki-Geschichte in den Tag eingeführt. Sie lernten dabei die typischen Gefahren im Straßenverkehr kennen und insbesondere die, welche von LKW ausgehen können.

Anschließend ging es auf den Parkplatz, auf dem ein LKW bereit stand. Jedes Kind durfte auf dem Fahrersitz Platz nehmen und selbst erleben, was der Fahrer in den Spiegeln sehen kann und was nicht. Als Höhepunkt verschwand die ganze Schulklasse wie von Geisterhand im „toten Winkel“.

Vor der Turnhalle ging es weiter mit Schätz- und Laufspielen zum Thema „Anhalteweg“. Aktiv haben die Kinder durch Vermutungen, Messungen und einen kleinen Wettbewerb erfahren, wie lange Autos und LKW bei einer Vollbremsung brauchen, bis sie wirklich zum Stehen gekommen sind.

Den krönenden Abschluss der Lernstationen bildete ein Schwarzlichttheaterstück in der Turnhalle, mit Blickis Erlebnissen im Straßenverkehr. Leuchtende Buzzer machten das Theaterstück zu einer lehrreichen Quizshow.

Viele weitere Verkehrserziehungsstunden werden im Laufe der vier Schuljahre an unserer Schule folgen, damit unsere Schülerinnen und Schüler sicher im Straßenverkehr unterwegs sind. Das kleine Känguru  Blicki, das alle teilnehmenden Klassen als Stofftier erhalten haben, wird im Unterricht ganz bestimmt dabei sein und an das Gelernte erinnern.

Christine Stauder, Schulleiterin

 

Liebe Eltern,

gerne können Sie sich auch unter folgenden Seiten weiter informieren:

https://www.blicki-blickts.de/kinder/

Fahrradfahren will gelernt sein:

http://www.kuk-kl.de/themen/radfahren


 

 

 

Kategorien: Aktuelles

Kommentare sind deaktiviert.